Heubedampfer

Warum bedampfen und nicht wässern?

Die Qualität des Heus bei der Fütterung von atemwegserkrankten Pferden spielt eine wesentliche Rolle.
Nicht nur Staub, sondern auch Pilze und Bakterien beanspruchen das komplexe Lungensystem unserer Pferde. Diese haften sehr oft an Stängeln und Blättern, ein Wässern oder Waschen ist somit unzureichend, um diese zu eliminieren.

Um die Mikroorganismen zuverlässig zu eliminieren, müssen, wie beim Bedampfen Temperaturen von min. 80 °C erreicht werden. Wässern des Heus bedeutet nicht, es nur anzufeuchten. Um eine Wirkung auf Bakterien, Pilzsporen oder Kohlenhydrate zu erreichen, muss es stundenlang eingeweicht werden.

Studien ergaben, dass gewässertes Heu innerhalb weniger Stunden verzehrt werden muss. Ist dies nicht der Fall, steigt die Anzahl der Bakterien und Sporen exponentiell an und die Toxine gefährden das komplette System. Bei Versuchen wurde bei eingeweichtem Heu eine Bakterienkonzentration gemessen, die den Maximalwert von 20 Mikrogramm auf 1 g Heu überschritten. Bei intensiv gewässertem Heu gehen Mineralstoffe, Rohprotein und Energie verloren. Leider ist das Waschen des Heus bei atemwegserkrankten Pferden immer noch weit verbreitet und sicherlich auch für eine kurze Notfalllösung vertretbar – auf lange Sicht ist es allerdings eine unzureichende Maßnahme.

Vorteile des Bedampfens:

  • Kein Anstieg der Sporen, Pilze oder Bakterien im Anschluss des Bedampfens (Das Heu sollte trotzdem innerhalb von ca. 18 Stunden verfüttert werden, je kürzer die Zeit, desto geringer das Risiko eines Anstiegs der Mikroorganismen)
  • Reduktion der mikrobiologischen Verunreinigungen (Schimmel, Pilzsporen, Bakterien, Milben) von bis zu 99 % (Studie des „Waltham Centre for Pet Nutrition“)
  • Reduktion der Feinstaubpartikel
  • Erhaltung der Nährstoffe
  • Geringer Wasserverbrauch
  • Einfache Handhabung

Alle Informationen über unseren Heubedampfer auf einem Blick!

Unser Heubedampfer wird inklusive eines Handbuches geliefert, welches direkte Links zu Anleitungsvideos beinhaltet. Sie haben noch weitere Fragen? Sprechen Sie uns gerne an!

Heubedampfer_Icons_Liter

Das Fassungsvermögen

Abhängig von der Heustruktur fasst unser Heubedampfer 700 l. Das entspricht:

  • ca. 40 kg Unaufgeschüttelte Rippen
  • ca. 3-4 Stück / ca. 38 kg kleine Quaderballen
  • ca. 30 kg Aufgeschütteltes Heu
  • ca. 25 kg Heu in Netzen
Heubedampfer_Icons_Zeit

Die Bedampfungszeit

Die Bedampfungszeit ist immer abhängig von der Umgebungstemperatur und der Heumenge.

  • Bei 5 °C Außentemperatur und ca. 25 kg Heu 50 Min. Bedampfungsparameter: Bedampfungszeit 25 Min bei 85 °C
  • Bei 5 °C Außentemperatur und ca. 40 kg Heu 80 Min. Bedampfungsparameter: Bedampfungszeit 30 Min bei 85 °C
Heubedampfer_Icons_Temparatur

Der Temperaturfühler

Unser Temperaturfühler ist fest verbaut und mit dem Kochsystem verbunden, liegt aber "lose" in der Kiste, um ihn entsprechend z. B. in der Mitte eines Heunetzes positionieren zu können.

  • Unser Kocher kann das Wasser automatisch Nachdosieren und muss so immer nur kleine Mengen Wasser neu aufkochen.
  • Erkennt der Temperaturfühler, dass die eingestellte Temperatur erreicht ist, schaltet sich der Kocher aus. Dieser springt erst wieder an, sollte die Temperatur sinken. Es ist kein Dauerbetrieb notwendig.
Heubedampfer_Icons_Vorzüge

Besondere Benefits

Unser Heubedampfer hat für Sie besondere Benefits:

  • Die Steuerung der Start- & Endzeiten erfolgt über eine App, ist aber auch per Handstart möglich (Werkseingestellte Bedampfungszeit 90 min)
  • Jederzeit überprüfbare Temperatur über ein eingebautes Display
  • Die Bedampfungszeit & Temperatur sind individuell einstellbar
  • Ein Wassermangelsensor ist eingebaut
  • Betrieben wird das Gerät über den normalen Hausanschluss / 3000 W
  • Die Kiste ist doppelwandig und der Hohlraum komplett isoliert
Heubedampfer_Icons_Kosten

Die Kosten

Unser Heubedampfer liegt preislich bei 3.995 €

Unser Heubedampfer EA 700!